Der Puce

DER PUCE

Seit 1977

Unter dem Namen „Aarberger Puce“ wurde im April 1977 von einer Handvoll Idealisten und rund zwei Dutzend Händlern ein Floh- und Antiquitätenmarkt ins Leben gerufen. Seither wird der Markt jährlich zweimal durchgeführt, und zwar immer im April und im August.

Die Zahl der Aussteller ist inzwischen auf 250 Händler angewachsen und der „Puce“, wie der Markt gemeinhin genannt wird, hat sich zu einer der grössten und stimmungsvollsten Brocanten der Schweiz entwickelt.

Im April und im August strömen jeweils Tausende von Besuchern nach Aarberg, um im historischen Städtchen ein begehrtes Sammelobjekt zu suchen, sich von der Hektik des Alltags zu lösen, vergangenen Zeiten nachzustörbern, und im riesigen Angebot da und dort eine „Trouvaille“ zu machen.

Sie haben eine Frage? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.